Saftiges Kürbis Bananenbrot

» Gepostet am Okt 19, 2016 in Rezepte

Saftiges Kürbis Bananenbrot

Leckeres Bananenbrot mit saftigem Hokkaido Kürbis, ohne Ei, ohne Milchprodukte (außer Ghee wenn du magst) und ohne extra Zucker!

Der Kürbis und die Bananen sind schon süß genug. Ich habe noch etwas Ahornsirup dazu gegeben, weil ich den Geschmack so mag.

Die Nüsse machen das Brot noch extra knackig und die Gewürze wärmen und passen perfekt zum Herbst.

Dazu ein leckerer Tee oder Chai und der Nachmittagssnack ist perfekt!

 

Rezept: Saftiges Kürbis Bananenbrot

Zutaten:

250 g Hokkaido
2 Bananen
200 g Dinkelmehl Typ 630
2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
100 ml Mandelmilch
3 EL Ghee oder Kokosöl
2 EL Ahornsirup
1/2 TL gemahlene Vanille
1/2 TL Zimt
1 Prise Muskat
1 Prise Salz
je 1 Handvoll Cashews und Walnüsse
Haferflocken zum bestreuen

 

So geht`s:

1. Schneide den Hokkaido Kürbis in Würfel und gebe ihn für 20 min bei 200°C in den Ofen.

2. Fette eine Kastenform mit Ghee oder Kokosöl ein.

3. Mische nun alle trockenen Zutaten zusammen in einer großen Schüssel.

4. Die Bananen kannst du mit einer Gabel zerquetschen. Dafür solltest du überreife Bananen nehmen, die schon dunkle Flecken an der Schale haben. Zu den Bananen gibst du jetzt den Ahornsirup, die Mandelmilch und das Öl oder Ghee und vermischt das ganze.

5. In der Zwischenzeit sollte der Kürbis fertig sein. Den pürierst du mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse und gibst ihn zusammen mit der Bananenmischung zu den trockenen Zutaten dazu und vermischt alles gründlich.

5. Als nächstes die gehackten Walnüsse und Cashewkerne unterheben und die Masse in die Kastenform füllen.
Zum Schluss kannst du ein paar gehackte Nüsse und Haferflocken oben auf das Brot streuen und leicht mit einem Löffel andrücken damit sie später nicht vom Brot fallen.

6. Bei 180°C für 70 Min backen. Nach der Hälfte der Zeit mit Alufolie abdecken. Komplett auskühlen lassen und dann erst schneiden.